Am Anfang des Archäologischen Spessartprojektes stand, wie der Name schon vermuten läßt, die Archäologie. Rasch entwickelte sich daraus eine umfassende Erforschung der Kulturlandschaft Spessart.

In ihrem gesamtheitlichen Ansatz orientiert sich unsere Forschungsarbeit an den Idealen von Alexander von Humboldt, dem ersten großen Landschaftsforscher im deutschsprachigen Raum. Natürlich können wir all die archäologischen, historischen, geologischen, mineralogischen, biologischen, volkskundlichen, sprachwissenschaftlichen, landeskundlichen Projekte und Forschungsvorhaben nicht alleine bewältigen. Deshalb arbeiten wir als Institut an der Universität Würzburg eng mit zahlreichen Forschungsinstitutionen zusammen, aber auch mit Kindergärten, Schulen und Geschichtsvereinen.

Hier finden Sie unsere Forschungsgrabungen:

Seit 2008 organisieren wir das jährlich an wechselnden Veranstaltungsorten stattfindende Symposium zur Burgenforschung im Spessart. Bereits 2006 konnten wir das Internationale Glassymposium in Heigenbrücken ausrichten.

Weitere Forschungsprojekte der letzten Jahre sind:

  • Das Spessart-GIS, in dem Daten aus allen Fachbereichen, wie Geographie, Geologie, Archäologie, Geschichte, Volkskunde, Landnutzung, Wirtschaft, Verkehr zusammengeführt und in einem Geographischen Informationssystem (GIS) zugänglich gemacht und verarbeitet werden

  • Die Spessart Standard-Dendrochronologie, in der bisher über 1.000 verschiedene Holzproben aller wichtigen Baumarten des Spessarts ausgewertet und datiert wurden

  • Pollenanalysen vom Wiesbütt-Moor zur Rekonstruktion der Landschaftsentwicklung seit der Eisenzeit

  • Historische Karten und ihre Auswertung, Erstellung eines historischen Atlas zum Spessart

  • Das Sechser-Buch, ein ländliches Rechtsdokument, das seit dem 16. Jahrhundert Streitigkeiten um Land- und Wasserrechte festhält und einen tiefen Einblick in das Leben eines Spessartdorfes gibt

  • Die Viehkontrakt-Bücher, Dokumente zur ländlichen Wirtschaft im 18. und 19. Jahrhundert

  • Wasserbau im Spessart: Mühlen, Kanäle, Wehre und Bewässerungs- und Entwässerungssysteme

  • Sedimentanalysen und Klimawechsel (Starkregenereignisse)

  • Der Schönbusch – Ein Landschaftspark und sein historischer Hintergrund