Birkenhainerstrasse1

Zwischen Frohnbügel, Teufelsmühle, Hauensteiner Hof und Schönberg liegt der westliche Teil des ehemaligen „Krombacher Landgerichts“. Mit den Feldern und Wiesen, Obstkulturen und Hecken sowie Wäldern, meist in engen Kerbtälern, ist es eine der landschaftlich abwechselungsreichsten Naturräume des Spessarts. Am Sportplatz in Dornsteinbach kann geparkt werden. Dort hat man die Wahl der Nordroute zum Frohnbügel (ca. 8 km) oder einer Südroute nach Krombach (ca. 9 km). Beide zusammen erschließen eingehend das „Krombacher Landgericht“. Auf dem nördlichen Wanderweg, gelangt man an der Teufelsmühle vorbei zum Frohnbügel, einem Hofgut der Abtei Seligenstadt. Zurück durchquert man Omersbach. Diese Strecke ist am Sportplatz in Dörnsteinbach zu Ende. Bei der südlichen Schleife erreicht der Wanderer den Schönberg, einstmals ein Galgenberg, auf dem die Schönbornsche Verwaltung eine Hofanlage mit einem barocken Amtshaus erbaute. Nun leitet die Markierung den Wanderer über die Flur nach Krombach. Vom Krombacher Kirchberg hat der Betrachter ein schönes Bild auf die Pfarrkirche, Pfarrhaus und Rathaus. Auf dem Rückweg passiert man das Hofgut Hauenstein und erreicht wieder den Parkplatz in Dörnsteinbach.

Durch Anklicken der entsprechenden Bildbereiche gelangen Sie zu den hochauflösenden .pdf-Dateien der jeweiligen Tafeln:

Birkenhainerstrasse1

Tafel1 Tafel2 Tafel3 Tafel4 Tafel5 Tafel6 Tafel7