Frammersbach2

Durch die intensive Bewirtschaftung von Wald und Wiesen erhielt die Kulturlandschaft ihre heutige Gestalt. Im Bereich der Wässerwiesen findet man deshalb heute eine so außergewöhnliche Flora und Fauna vor, dass das Rinderbachtal im Jahr 2001 unter Naturschutz gestellt wurde. Der Kulturweg mit ca. 4 km durch das herrliche Rinderbachtal beginnt am Parkplatz „Naturpark“, wenige Meter rechts nach der Frammersbacher Brauerei. Von hier wandert man an der Südseite des Rinderbachtales durch den Wald, mit Blick über die Wässerwiesen, was eine scharfe Trennung zwischen Feld und Wald dokumentiert, bis zum Wendepunkt des Wanderweges am „Centwald“. Hanauer, Mainzer und die Interessen der Einheimischen trafen an dieser Stelle aufeinander. Erst im 20. Jahrhundert kam es zu einer endgültigen Grenzziehung. Auf der anderen Talseite erfolgt der Rückweg. Auch hier hat der Wanderer die Wässerwiesen, eine intensive Form der Wiesenwirtschaft, im Blick. Durch die Bewässerung konnten die Wiesen mehrmals im Jahr gemäht werden. Der ausgeschilderte Weg führt wieder zum Startpunkt

Durch Anklicken der entsprechenden Bildbereiche gelangen Sie zu den hochauflösenden .pdf-Dateien der jeweiligen Tafeln:

Frammersbach2

Tafel1 Tafel2 Tafel3 Tafel4