Die Gemeinde Hasselroth setzt eine historische Tradition fort, obwohl sie in ihrer jetzigen Gestalt erst seit 1974 besteht. Die drei Ortsteile Gondsroth, Niedermittlau und Neuenhaßlau bildeten nämlich bis ins 20. Jahrhundert das Kirchspiel Niedermittlau existierten also lange vor ihrer politischen als bereits als kirchliche Einheit.

Jeder Ortsteil findet sich im Kulturweg mit eigenen Traditionen, historischen Entwicklungen und Mentalitäten wieder. Für Gondsroth steht das mittelalterliche Rittergeschlecht der Herren von Gonsrod (= Adel), für Niedermittlau der romanische Löwe im Turm der Laurentiuskirche und für die Betriebsamkeit der Neuenhaßlauer der „Diamant“ wegen des Tonabbaus und der Diamantschleiferei.

Heute wird Hasselroth durch das Aufeinandertreffen von Urbanität und Natur geprägt, einerseits durch seine Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet und andererseits durch die intensive Beschäftigung mit Natur, sei es in den Obst- und Gartenbauvereinen, im Naturschutz-Informations-Zentrum oder im Ersten Hessischen Jugendwaldheim.

Unsere Wanderempfehlung

Der ca. 14-16 km lange, europäische Kulturweg Hasselroth kann am Hessischen Jugendwaldheim sowie an der Edelweißhütte am Wingert begonnen werden. Alle drei Ortsteile - Gondsroth, Neuenhaßlau und Niedermittlau - werden mit ihren Sehenswürdigkeiten durchquert. Eine weitere Station ist der Panoramaweg am Niedermittlauer Heiligenkopf, der einen schönen Blick auf Hasselroth und die Freigerichter Bucht sowie bis nach Frankfurt und zum Taunus bietet.

Durch das Anklicken der Zahlen können Sie die dazugehörigen Tafeln des Kulturrundwegs aufrufen.

  Für weitere Informationen finden Sie hier das Faltblatt zu diesem Kulturrundweg. Klicken Sie auf das Bild des Faltblattes für eine schnell ladende HTML-Version. Klicken Sie auf diesen Link, um eine höher auflösende PDF-Version zu laden.
Dafür müssen Sie Acrobat Reader installiert haben.


Hier finden Sie alle Tafeln des Kulturrundwegs online: