Nur selten gelingt im Fundgut der Nachweis eines Angelhakens. Weit vom nächsten Gewässer entfernt zeigt er, dass man darum bemüht war, den Speiseplan auf der Burg auf dem Kugelberg auch um den gerade in der Fastenzeit unentbehrlichen Fisch zu bereichern.

Angelhaken aus Eisen vom Kugelberg bei Goldbach, Spessart, zweites Drittel 12. Jahrhundert, Fz.-Nr. 150, H. 2,75 cm, Br. 0,88 cm

Für verschiedene Ansichten des Stückes bitten wir Sie, auf die Bilder zu klicken.


© Harald Rosmanitz, Partenstein, 2019