Für das Umfüllen hochwertiger Flüssigkeiten wie beispielsweise Speiseölen kamen bereits im Spätmittelalter Trichter zum Einsatz. Aufgrund des dünnen Blechs, aus denen die kleinen, eisernen Trichter gefertigt wurden, haben sie sich sehr selten im archäologischen Kontext erhalten.