Schnallen für Gewandung und Schuhwerk müssen nicht immer aus Edelmetall gefertigt sein. Die eisernen Schnallen von der Burg Bartenstein sind schlicht, funktional und trotz allem kunstfertig und elegant gearbeitet. Eingebunden in bunte Gewandung, mit Besätzen überladenen Gürteln oder modischen Schuhwerk mit weit ausgreifender Spitze dürften die Schallen kaum größere Beachtung erfahren haben. Als weitere Fundorte ähnlicher, eiserner Schnallen sind der Kugelberg bei Goldbach, das Alte Schloss bei Kleinwallstadt, das Kloster Elisabethenzell sowie die Burg Hauenstein zu benennen.

Für verschiedene Ansichten der Stück bitten wir Sie, auf die Bilder zu klicken.

 


© Harald Rosmanitz, Partenstein, 2018