Vergessene Geschichte

Einst gab es im Spessart viele Gemeinden von "Landjuden", die etwa als Viehhändler eine wichtige Rolle spielten.

Der jüdische Friedhof von Hörstein war ein Verbandsfriedhof für die jüdischen Gemeinden der Umgebung. Jüdische Friedhöfe werden nach mosaischer Überlieferung am Wasser oder auf einem Berg angelegt. Nichts darf dort verändert werden. Kein Baum wird beschnitten, kein Blatt entfernt, kein Grab nach Jahren aufgelassen. Tote haben ein ewiges Recht auf ihren Grabplatz.

 

<<<    zurück    >>>