Verkehrsadern der Vergangenheit

Der Spessart war als Transitregion eines lebhaften europäischen Handelsverkehrs seit jeher Durchzugsgebiet von Vieh- und Waren

Die Frammersbacher machten sich dies zu Beginn der Neuzeit zunutze, indem sie selbst zu Fuhrleuten wurden und bald die Linie Antwerpen - Nürnberg dominierten. In Antwerben gibt es heute noch das sogenannte "Hessenhaus", das nach den vermeintlich hessischen Frammersbachern benannt wurde.

Das hohe Aufkommen von Fuhrwerken dokumentieren die bis zu sechs Meter tiefen Hohlwege, die sich über die Jahrhunderte hinweg in den Boden eingegraben haben. Sie zeugen von einer emsigen Betriebsamkeit im vermeintlich einsamen Spessart.

 

<<<    zurück    >>>