Ein Investition

Dunkle Wälder gibt es in fast jeder Sage und jedem Märchen. Auch dieser Wald bei Flörsbachtal ist undurchdringlich. Die Bäume stehen dicht an dicht, kein Lichtsstrahl erreicht den Boden.

Es handelt es sich hier jedoch - ganz im Gegensatz zu den Wäldern aus den Legenden - um einen vom Menschen bewußt angelegten Forst. In Reihen, dicht an dicht, stehen Fichten. Im Gegensatz zu den Buchen- und Eichenwäldern in den Staatsforsten haben wir hier eine "Holzfabrik" vor uns. Das schnell wachsende Nadelholz kann schon nach wenigen Jahrzehnten geerntet und in Bauholz, Brennholz oder Papier umgearbeitet werden. Dem Wald kommt bei einer solchen Bewirtschaftung dieselbe Rolle zu wie einem Acker oder einer Wiese. Mit "unzerstörter Natur" hat das Ganze nur noch wenig gemein.

 

zurück