Die Kirche zu Lohrhaupten beherbergt die älteste (im Jahr 1057) beurkundete Pfarrei im Spessart. In dem aus dem 15. Jahrhundert stammenden Turm befinden sich ebenso alte Fresken, die das Weltgericht zeigen. Das spätbarocke Kirchenschiff entstand nach einem Kirchenbrand 1765.

In der Folgezeit litt der Ort unter der Zersplitterung der Grundherrschaft in mehrere Territorien. Als ab 1684 hanauisches Gebiet verlor Lohrhaupten den strategischen Wert für die Landgrafen.

Die seit Jahrhunderten hier lebende Bevökerung musste jedoch weiterhin ein Auskommen finden, was sich auf dem kargen Boden als beschwerlich erwies. Mit welchen Mitteln sich die Menschen zu helfen wussten, zeigt der ca. 9 km lange Kulturrundweg.

Durch das Anklicken der Zahlen können Sie die dazugehörigen Tafeln des Kulturrundwegs aufrufen.

  Für weitere Informationen finden Sie hier das Faltblatt zu diesem Kulturrundweg. Klicken Sie auf das Bild des Faltblattes für eine schnell ladende HTML-Version. Klicken Sie auf diesen Link, um eine höher auflösende PDF-Version zu laden.
Dafür müssen Sie Acrobat Reader installiert haben.