Die Gründungsdaten von Kempfenbrunn und Mosborn liegen mehr als 400 Jahre auseinander. Während Kempfenbrunn bereits 1324 erstmals genannt wird, wird Mosborn erst 1768 auf Befehl des Erbprinzen von Hanau gegründet. Der Kulturrundweg verbindet die beiden Ortschaften und erschließt die von ihren Bewohnern geprägte dazwischenliegende Kulturlandschaft.

Über die den Kempfenbrunnern 1768 zugeschlagene Freifläche Bergfeld, dann die »Bindseil«-Insel, die Glashütte Laubersbach, die Siedlung Mosborn und zurück über die Terrassenäcker nach Kempfenbrunn wird deutlich, dass der Spessart ein vom Menschen gestalteter Kulturraum ist.

Dabei liegen diesen Bemühungen ganz unterschiedliche Arten der Kultivierung zu Grunde: Ackerbau, Herstellen von Grundstoffen zur Glasherstellung, Glasfabrikation sowie Holzentnahme.

Durch das Anklicken der Zahlen können Sie die dazugehörigen Tafeln des Kulturrundwegs aufrufen.

  Für weitere Informationen finden Sie hier das Faltblatt zu diesem Kulturrundweg. Klicken Sie auf das Bild des Faltblattes für eine schnell ladende HTML-Version. Klicken Sie auf diesen Link, um eine höher auflösende PDF-Version zu laden.
Dafür müssen Sie Acrobat Reader installiert haben.