Der bei Biebergemünd-Kassel vom Biebergrund abzweigende Kasselgrund wird von der »Alteburg« überragt. Dieser prähistorische Siedlungsplatz steht im Zentrum des europäischen Kulturweges, der zur hessischen Keltenstraße gehört.

Doch war die Alteburg nicht nur zur Keltenzeit besiedelt - auch vorher und nachher lebten dort Menschen und hinterließen Spuren, die bei einer Grabung des hessischen Landesamtes für Denkmalpflege zutage traten.

Der Kasselgrund hat weit mehr als nur die Alteburg zu bieten. Der Kulturweg erläutert, wie Spessartwasser nach Frankfurt geleitet wird, zeigt eine geologische Besonderheit am Basaltsteinbruch und erzählt die Sage vom »Happeskippel«.

Abschließend wenden wir uns der Geschichte des Biebergemünder Ortsteils Kassel zu. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes läßt sich bereits für das Jahr 976 fassen. Damit gehört die Gemeinde zusammen mit Höchst und Wirtheim zu den ältesten Ortschaften der Region.

Durch das Anklicken der Zahlen können Sie die dazugehörigen Tafeln des Kulturrundwegs aufrufen.





 
Tafel 1 Tafel 2 Tafel 3 Tafel 4
 
Tafel 5