Die Gemeinde Biebelried hat in ihren Ortsteilen Biebelried, Westheim und Kaltensondheim eine große Gemeinsamkeit: Die großen aus Stein gebauten Hofgüter des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Sie entstanden infolge der Modernisierung der Landwirtschaft und der damit verbundenen verbesserten Einkommenssituation der Landwirte. Deshalb trägt der Kulturweg den Namen »Steinernes Herz Mainfrankens«.

Darüber hinaus beeindrucken in Biebelried die Überreste des mittelalterlichen Johanniterkastells, in Westheim der Friedhof mit seinen außergewöhnlichen Grabmälern
sowie die neogotische Kirche und in Kaltensondheim die Simultankirche für Protestanten und Katholiken sowie ein traditionell bewirtschafteter Mittelwald. Die Station am höchsten Punkt der Gemeinde zeigt einen Panoramablick auf den Steigerwald. Für Fans der Kulinarik: Das Hotel Leicht in Biebelried ist die Wiege der »Blauen Zipfel« (in Essigsud gegarte Bratwürste).

Unsere Wanderempfehlung:

Der Kulturweg verbindet die Biebelrieder Ortsteile Biebelried, Kaltensondheim
und Westheim auf einer Länge von 18 Kilometern. Auf der Lindelbacher Höh‘ (Station 5)
erwartet Sie ein Panoramablick auf die drei Ortsteile und auf den Steigerwald.

Die Strecke kann mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden. Es ist ein geringer Höhenunterschied zu überwinden. Folgen Sie der Markierung des gelben EU-Schiffchens auf blauem Grund.

Durch das Anklicken der Zahlen können Sie die dazugehörigen Tafeln des Kulturrundwegs aufrufen.




Hier finden Sie alle Tafeln des Kulturrundwegs online:


       
 
       
       
Kleine Tafeln