Imponiergehabe und Verwaltungszentrum -
Die Burg Bartenstein bei Partenstein im Spessart


Seit 2003 untersucht das Archäologische Spessartprojekt gemeinsam mit dem Geschichts- und Burgverein Partenstein e.V. und der Gemeinde Partenstein die Burg Bartenstein. Ziel der Untersuchung ist es, die Abmessung der ursprünglichen Burg wieder sichtbar zu machen. Dafür wurde die der Hauptburg vorgelagerte äußere Toranlage freigelegt. 2009 fanden die Ausgrabungen mit der Aufdeckung der Fundamente der dorfseitigen Zwingermauer ihren vorläufigen Abschluss.

Eine maßgebliche Förderung sowohl der Ausgrabung als auch der damit Hand in Hand gehenden Sanierungen erfolgte durch die Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken.


Sagen

Alte Ansichten

Grabungstagebuch


Funde


Informationstafel

Events
Lebendige Baustelle