Wo gut gearbeitet wird, wird auch gut gefeiert


Noch während der Grabung ermöglicht das Archäologische Spessartprojekt zusammen mit den vor Ort Aktiven der interessierten Bevölkerung der Zugang zu den Ausgrabungen. Über öffentliche Vorträge hinaus ist es damit jedermann möglich, sich ein persönliches Bild von den zu Tage getretenen Mauerzügen und den Fundstücken zu machen.

Auf dem Gotthardsberg besuchten in den Jahren 2010/2011 insgesamt annähernd dreitausend Beuscher unsere beiden Grabungsfeste. Im ersten Grabungsjahr wurde zu diesem Anlass eigens ein Festbier kreiert.

Im Folgenden haben wir Impressionen von beiden Festen für Sie zusammengestellt.

Das Gotthardsbergfest 2010

     
     
     
     
     
     
     
     
     


Zum Seitenanfang