Der aus Bein gesägte Kamm wies ursprünglich jeweils eine mit groben und eine mit feinen Zinken versehene Seite auf. Kämme waren nicht nur für die Schönheitspflege unverzichtbarer Bestandteil des Hausrats. Vielmehr musste man sich regelmäßig von Läusen befreien.

Partenstein, Burg Bartenstein, Fd.-Nr. 1539; H. 3,8 cm, Br. 2,3 cm, T. 0,43 cm