Veranstaltungen

Vortrag am 24. März 2017 in Partenstein:

Neues von der Burg Bartenstein – Die Ausgrabungen 2016

Vortrag am 04. April 2017 in Lohr a.Main

Romantisch rauschen die Blätter im dunklen Tann – Eine Zeitreise durch den literarischen Spessart

Vortrag am 29. April 2017 in Großheubach:

Kloster, Mautstelle, Raststation – Das Kloster Elisabethenzell

Vortrag am 10. Mai 2017 in Mainaschaff:

Burg und Herrschaft als Wirtschaftsorganismus

Vortrag am 11. Mai 2017 in Haibach:

Aus der Landschaft getilgt. Die Zerstörung der Burg Wahlmich

Vortrag am 12. Mai 2017 in Gelnhausen:

Das Kloster Elisabethenzell an der Birkenhainer Straße

Vorschau & Call for Papers:

En miniature – Burgen des Ortsadels im Spessart
10. Symposium zur Burgenforschung im Spessart
am Samstag, den 18. November 2017 in Mömbris

Willkommen auf der Website des Archäologischen Spessartprojekts – Institut an der Universität Würzburg (ASP). Im Mittelpunkt dieses Internetauftritts steht die Kulturlandschaft Spessart. Unternehmen Sie eine virtuelle Wanderung auf unseren Kulturwegen. Lassen Sie unsere Ausgrabungen des vergangenen Jahrzehts Revue passierten. Natürlich stellen wir auch das Spessartprojekt selbst und unsere Partner vor und geben einen Überblick über die aktuellen Forschungen im und über den Spessart.

Die großen Themen der Internetseite werden durch die Navigationsleiste am oberen Ende der Seite erschlossen, die Ihnen stets zur Verfügung steht. Die Unterkapitel zu einigen Themen werden beim Aufruf dieser Themen in der rechten Spalte sichtbar.

Wir wollen unsere Internetseite verständlich und benutzerfreundlich gestalten. Daher haben wir auf zu viel Text in den größeren Kapiteln verzichtet. Um vertiefende Informationen zu einem Thema zu erhalten, können Sie Verlinkungen und vertiefende Unterseiten ansteuern.

Das Archäologische Spessartprojekt lebt von der Beteiligung der Menschen. Daher finden Sie im Servicebereich unsere Kontaktadressen und die Möglichkeit, uns Kommentare, Anregungen und Kritik zu dieser Internetseite, dem Projekt, der Archäologie oder den Kulturwegen zu senden. Bitte machen Sie davon reichlich Gebrauch. Wir freuen uns über jedes Lob aber auch über konstruktive Kritik, die uns hilft, immer besser zu werden.